Kaminofen mit Backfach

Kaminofen mit Backfach

Einen Kaminofen mit Backfach hatte Oma nicht, wohl aber einen Herd in der Küche mit Holzfeuer, der gleichzeitig zum Kochen und Backen diente. Ein praktischer, doppelter Nutzen, der heute seine Renaissance erlebt. Ein Kaminofen mit Backfach verbindet Gemütlichkeit mit kulinarischem Genuss.

Holz als nachwachsender Brennstoff steht hoch im Kurs. Das Naturmaterial verbrennt klimaneutral, da es lediglich die Menge an Kohlendioxid freisetzt, die es zuvor während seines Wachstums gespeichert hat.

Bei einer Herkunft aus heimischer, nachhaltiger Forstwirtschaft ist sichergestellt, dass der Anbau unter ökologischen Aspekten erfolgte.

Kaminofen mit Backfach – doppelter Nutzen

Kaminofen mit Backfach

Kaminofen mit Backfach. (Foto: djd/Haas + Sohn Ofentechnik)

Darüber hinaus kann der Kaminofen als zusätzliche Wärmequelle die zentrale Heizungsanlage entlasten, gerade in der Übergangszeit lässt sich damit so mancher Euro sparen.

Diese Argumente sprechen per se für einen Ofen als neuen Blickfang im Zuhause. Doch Modelle wie der „London II Easy Back“ oder der „Newham Easy“ von Haas + Sohn können noch mehr.

Mit dem integrierten Backfach wird die Wärme gleich zweifach genutzt. Für offene Wohnbereiche, ein großzügiges Foyer oder einen Wintergarten schafft dies gänzlich neue Möglichkeiten.

Das Prasseln des Feuers verbindet sich mit dem Duft nach frisch gebackenen Kuchen, Plätzchen oder knusprigen Croissants. Dies bedeutet buchstäblich ein Erlebnis für alle Sinne und eine gute Zeit für die ganze Familie.

Die Handhabung ist dabei denkbar einfach: Ein Handgriff genügt, um die Luftsteuerung nach Wunsch zu regulieren.

Anzeige

Die Kaminöfen sind für Holzscheite ebenso wie für Briketts geeignet und ermöglichen auch einen ununterbrochenen Betrieb über 24 Stunden. (Foto: djd/Haas + Sohn Ofentechnik)