Wände sprühen

Wände sprühen statt streichen

Anzeige

Wände sprühen statt streichen? So lassen sich Renovierprojekte innen und außen schnell erledigen!

Die Wände im Wohnzimmer neu gestalten oder den Gartenzaun streichen und mit einem Holzschutzmittel pflegen? Warum nicht die Wände sprühen statt streichen? Besonders wenn es anspruchsvoller oder größer wird, gehen oft Stunden für den Farbauftrag drauf.

Die konventionelle Arbeitsweise mit Rolle oder Pinsel kostet eben viel Zeit und Geduld. Zusätzlich braucht es noch eine geübte Hand, damit der Farbauftrag gleichmäßig gelingt und das Endresultat alle begeistert. Deutlich zeitsparender und bequemer kommen Selbermacher mit einem Farbsprühgerät ans Ziel.

Wände einfach sprühen – schneller zum Wunschergebnis

Wände sprühen

Wände sprühen statt streichen. So geht das heute. Foto: djd/J. Wagner

Bei Profihandwerkern, in der Werkstatt oder in der Industrie ist es schon längst gang und gäbe, Farben aufzusprühen.

Und auch immer mehr Heimwerker erkennen die Vorteile: Die Sprühtechnik trägt die Farbe besonders gleichmäßig und sauber auf, ermöglicht ein schnelles, ermüdungsfreies Arbeiten und sorgt für überzeugende Ergebnisse.

Anzeige

Mobile Sprühgeräte sind – nicht nur beim Wände sprühen – der passende Projektpartner für kleine und große Arbeiten rund ums Haus. Mit auswechselbaren Sprühaufsätzen ist dieses Sprühgerät für Dispersionsfarben ebenso geeignet wie für Lacke, Lasuren oder Holzschutzmittel im Außenbereich.

Unter wagner heimwerk z.B. gibt es viele Inspirationen und Anregungen für eigene Verschönerungsprojekte.

Für Deckenden Anstrich beim Wände sprühen – das ist wichtig

Für hohe Arbeitsgeschwindigkeit sorgt eine spezielle Turbinentechnologie der richtigen Farbsprüh-Pistole. Zudem bewirkt die patentierte Düse eine feine Zerstäubung und einen gleichmäßigen Auftrag auch bei dickflüssigen Farben.

So reicht meist schon ein Arbeitsgang, damit die Farbe auf den unterschiedlichsten Oberflächen zuverlässig deckt. Zudem können Anwender dank der stufenlosen Regulierung der Farbmenge sehr präzise arbeiten.

Der Farbstrahl lässt sich verstellen und so exakt auf das jeweilige Objekt anpassen. Ist das Projekt geschafft, ist der Rest ein Kinderspiel: Bei der Entwicklung der Pistole wurde auch an eine einfache Reinigung gedacht. Der Rest ist Entspannung im neuen, frisch gesprühten Ambiente.

Wer sich also mit dem Gedanken trägt, frische Farben aufzutragen – Wände sprühen statt streichen – so könnte das neue Motto lauten! (we/djd/wagner)

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.